Termine

Aktuell im Tonelli’s :

Fr 11.01.
Offroad

Rock Cover


Sa 12.01.
Trouble Ahead

Trouble Ahead spielen Rhythm’n’Blues. Sie sind inspiriert durch die 40er und 50er Jahre – Swing, Jump, Soul, die ungeschliffenen Klänge von Chicagos Blues sowie Musik von nahezu überall auf der Welt.


Mo 14.01.
Jazz Session mit opener Band


Di 15.01.
New Guitar Night


Mi 16.01.
Rock’n’Roll Stammtisch: The Rollin’ Bros

Junge Leipziger Cover-Band mit einem Programm quer durch die Musikgeschichte: Blues Brothers, Stevie Wonder, Joe Cocker, Pink Floyd, Beatles, Phil Collins bis Elektro-Swing.


Do 17.01.
Blues Lounge mit Turning Wheelz:
Diana Zoll, Ben Hohlfeld, Wieland Götze, Tobias Deutsch und Edmund Adler


Fr 18.01.
Tim Lothar & Holger “Hobo” Daub

Dänische/Deutsche – Blues-Brüderschaft
Im Duo mit Holger „HoBo“ Daub treffen Tim Lothar´s innovative Slidetechnik und beeindruckender stimmliche Varianz, auf dynamisches, mal gedrosseltes, mal ausdrucksvolles und mitreißendes Mundharmonikaspiel.


Sa 19.01.
Henningway

Die Band aus dem Bermudadreieck der Popmusik.
Wir machen Rockmusik mit deutschen Texten.
Zu unseren lyrischen Texten gesellen sich tanzbare Rhythmen, unverwechselbare Melodien, mehrstimmiger Gesang, eine Mischung aus Pop und Rock und sogar ein bisschen Jazz. Oder Salsa?
Auf jeden Fall stehen bei uns Vielfalt und treibender Rocksound eindeutig im Vordergrund.


Mo 21.01.
Jazz Session mit opener Band


Di 22.01.
New Guitar Night


Mi 23.01.
Rock’n’Roll Stammtisch: John Lewis Trio

Die walisischen Könige des Rockabilly


Do 24.01.
Blues Lounge mit Live Band


Fr 25.01.
Nils Parkinson

Funk & Soul


Sa 26.01.
Second Straits

a tribute to dire straits


Mo 28.01.
Jazz Session mit opener Band


Di 29.01.
New Guitar Night


Mi 30.01.
Rock’n’Roll Stammtisch: King Kreole

Wenn man King Kreole heute auf einer Bühne antrifft, hört man ein Gemisch aus Rock’n’roll, Rockabilly, Surf, Beat, Instru, Swing, Country und Western (ich könnte diese Aufzählung noch weiter ausführen – einfach so zum Spaß, aber aus Rücksicht auf Deine wahrscheinlich begrenzte Zeit, liebe/r Leser/in, halte ich mich zurück) – nennen wir es Fusiobilly – gespielt von einer singenden Standschlagzeugerin, einem mit furiosen Riffs um sich werfenden Gitarristen und einem auch optisch ansprechenden Bassisten.


Do 31.01.
Groovy Funk Night
Diese Nacht verspricht ganz simpel eins: Einfach eine gute Party!


Fr 01.02.
Crazy Birds & Friends feat. Electra

… das sind Tom Vogel, Gisbert Koreng, Angela Ullrich, Andreas“Bruno“Leuschner, Ecki Lipske und H.-C. Schmidt. In ihrem Konzert bringen die Sänger und Musiker ihre, sowie andere, lange nicht mehr gehörten Hits für ein begeisterungsfähiges Publikum noch einmal live gesungen und gespielt auf die Bühne. Desweiteren haben „CrazyBirds&Freunde“ für dieses Konzert-Highlight noch einige ihrer liebsten internationalen Songs in ihrer eigenen und überzeugenden Version im Programm.


Sa 02.02.
Arno Zillmer & Band

Der Usedomer Rock-Poet Arno Zillmer begeistert sein Publikum immer wieder durch seine Leidenschaft und sein Gespür für die Dinge, die den Menschen wirklich wichtig sind. Dafür liebt ihn sein Publikum. Seine treue Fangemeinde wächst stetig und macht Arnos Konzerte textsicher und euphorisch zu interaktiven Erlebnissen. Wer einmal gesehen hat, wie Arno selbst ein kleines, heimeliges Restaurants in einen schwitzigen Rock-Club verwandelt, weiß was gemeint ist. Arno Zillmer spielte vor Udo Lindenberg und mit Nena in der Stadthalle in Wien, brachte 2012 sein erstes Album „der wanderer“ heraus, landete Hits mit seinen Singles „sonne“, „der wanderer“ und „t-shirt (lecker baby)“, was Ihn in die deutschen und die belgischen Airplay Charts führte. Zwischendurch komponierte er für eine Hamburger Sängerin und spielte mehrfach erfolgreich in Großbritannien. 2015 setzt er sein eigenes Programm mit neuen Songs fort. Denn er will, was er kann: Dass Ihr singt!


Mo 04.02.
Musik für offene Ohren


Di 05.02.
New Guitar Night


Mi 06.02.
Rock’n’Roll Stammtisch mit Live Band


Do 07.02.
Blues Lounge mit Mama Basuto


Fr 08.02.
Dr. Rost & Friends
Die Kapelle, in der klassischen Besetzung Drum, Bass, Leadgit. und Rythmusgitarre spielt ein musikalisch buntes Programm quer durch das R`n`R-Genre, gemixt mit lustigen Ansagen und einigen seltsamen Effekten.
Von Alice Cooper bis hin zu Elvis, Status Quo, Depeche Mode, Billy Idol u.v.a. ist ihnen kein Song zu schade, um ihn auf ihre eigene Art und Weise mit viel Freude an der Interpretation der Darbietung zu “verRosten”. Dr. Rost ist der Brückenschlag zwischen AC/DC und Udo Jürgens. Dr. Rost ist nicht nur einfach eine Band- Dr. Rost ist Religion, ist Verbreiter und Vertreter des Chaos`n`Roll und ist purer Sex – jedenfalls für die Ohren der Feinde der Schlagermusik..


Sa 09.02.
The Fair Ends

Angesteckt vom Boom-Chicka-Boom Johnny Cashs, gründeten sich „The Fair Ends“ 2013 als Zusammenschluss vierer Leipziger Musiker aus den unterschiedlichsten Genres. Erfahren durch die lokalen Bühnen Leipzigs und der Welt, präsentieren sie ihr Coverrepertoire von Cash über Jerry Reed bis Chris Isaak, Jace Everett und Jeff Bridges.


Mo 11.02.
Jazz Session mit opener Band


Di 12.02.
New Guitar Night


Mi 13.02.
Rock’n’Roll Stammtisch mit BoBerry

Welcome To The World Of Good Old-Fashioned Rock and Roll !


Do 14.02.
Open Mic
Ein Mikro… Eine Band… und Du…


Fr 15.02.
Lord Bishop

“Zuerst gab es Howlin’ Wolf, dann Jimi Hendrix, jetzt hat die Welt Lord Bishop!” sagte Mother Tongue-Basser Davo einst nach einer gemeinsamen Show über den schwarzen Zwei-Meter-Hünen aus der Bronx in New York City, in dessen Adern purer Rock’n’Roll fließt.
Tiefzustapeln ist nicht Lord Bishops Art. Nach seinem Alter gefragt antwortet er gern „I am young enough to rock, but old enough to know how!” So wie sein äußeres Erscheinungsbild ist auch seine Performance auf der Bühne: groß, nahezu gewaltig, unnachahmlich, entschlossen und schlicht und ergreifend unvergesslich. Lord Bishop Rocks kombinieren Funk, Rock, Blues, Punk und einen Hauch von Reggae zu einem emotionsgeladenen Mix der tief getränkt in schwarzen Voodoo alle verhext. Die Musik beschreibt der Meister selbst als Hendrixian Motör Funk.


Sa 16.02.
Hannes Bauer’s Orchester Gnadenlos

Das “Orchester” besteht aus drei Mann, die den Rock & Roll entweder erfunden haben, oder er ist für sie erfunden worden. Die bärenstarken deutschen Texte entspringen allesamt dem Rock & Roll-Zigeunerleben zwischen Pommesbude, Autobahn-Raststätte, Hilton-Hotel und – HAMBURG – ST. PAULI. Die Band (Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass) geht tierisch ab. Ihre Stücke und Texte schreiben sie selbst, man hat es also nicht mit einer Nachspielband zu tun.
HANNES BAUER, den meisten auch bekannt als “Hannes Feuer Bauer”, Gitarrist von UDO LINDENBERG´S PANIKORCHESTER. Ein Höllengitarrero! Wie der singen und gleichzeitig auch noch so geil spielen kann? Er gilt gemeinhin als einer der besten Rock & Roll Gitarristen Deutschlands.
Am Schlagzeug Drummer JULIEN KRAVETZ aus Hamburg. Er entstammt der berühmten Kravetz-Familie, sein Vater ist Jean-Jaques Kravetz (Pianist bei Udo Lindenberg), sein Bruder ist Pascal Kravetz (Keyboarder bei Peter Maffay). Julien trommelte schon in zahlreichen Bands, unter anderem auch bei Udo Lindenberg und Peter Maffay.
Die 4 tiefen Saiten bedient der Bassist MARTIN HOFBAUER, der vielen Leuten von seiner Zusammenarbeit mit der Jason Falloon Band bekannt ist und der die Leute mit seiner Virtuosität und seinem schwäbischen Humor von den Stühlen reißt.


Mo 18.02.
Jazz Session mit opener Band


Di 19.02.
New Guitar Night


Mi 20.02.
Rock’n’Roll Stammtisch mit BANG!MUSTANG!

BANG! MUSTANG! wurde von Mitgliedern erfolgreicher internationaler Bands gegründet. Los Twang! Marvels, Messer Chups und die Rob Ryan Roadshow. Die Mustangs klingen wie wilder Westen, 1000 PS und hypnotisierte Indianer, die den musikalischen Überschuss aller Kulturen feiern! Mit geölten Riemen, brennenden Gitarren und wunderbaren Melodien bei ihren Gigs begeistern sie die Kontinente mit brillanten, funkelnden Klängen, wogenden Gitarren und brüllenden Rhythmen – Surf Music im wahrsten Sinne! Es geht um Dynamik, Hingabe und Leidenschaft!


Do 21.02.
Blues Lounge mit Turning Wheelz: Matthias Falkenau, Michael Breitenbach, Hendrik Bertram, Per Winker, Diana Zoll


Fr 22.02.
Memory FX

Hier geht es um lupenreinen Rock mit Power und Anspruch mit Emotionen und Tragkraft. Oder was sonst kommt dabei raus, wenn sich zwei Progrocker, ein Metaller und ein Bluesrocker zusammen finden? Das Ergebnis liegt wohl irgendwo dazwischen und gleichzeitig bei irgendwas von Allem. Vielleicht müsste man sogar eine neue Schublade aufmachen, in die das Ganze passt…


Sa 23.02.
Doktor Laffo Quartett

Diese 4 Leipziger haben es faustdick hinter den Ohren. Die 3 Musikanten um den Frontman Joker haben eine Mission. Lange lebe der Rock’n’Roll. Doch kommen ihre musikalischen Einflüsse nicht nur aus der guten alten Zeit des Petticoats oder des alten Dodge, sondern auch von heute. Mit den Songs aus den Charts der letzten 20 Jahre und den Beats der 50er und 60er Jahre, haben sich Johannes, Johanna, Steven und Christian auf eine Reise ins Ungewisse gemacht. Im Jahre 2018 entstand nach vielen Ideen und Umbesetzungen dann endlich das DOKTOR LAFFO QUARTETT. Das ist kein Konzert. Das ist auch keine Show. Das ist Spaß und Witz. Mit Songs zum mitsingen und tanzen überzeugt die Band mit ihrem Charme und ihrer Top Songauswahl. Lasst euch überraschen.


Mo 25.02.
Jazz Session mit opener Band


Di 26.02.
New Guitar Night


Mi 27.02.
Rock’n’Roll Stammtisch mit Launce

5 Jungs die in Berlin voller spaßsinniger Ideen ihren französischen ErotikRock zwischen der punkigen Phase von Deep Purple und der Fortführung des ironischen Humors von Knorkator in die heutige Zeit tragen mit hedonistisch theatralen Aspekten weiterentwickeln…
…Dabei kann ein Hase mit Saxophon bewaffnet schon mal dem französischen Sänger während eines schneidigen 3 minütigen Gitarrensolos, auf der Hammond-Orgel liegend, unsittlich auf die Schulter fassen. Es können Synchrontänzer zum Sturm auf die Bühne aufrufen und der Saal in einer Mischung aus Schweiß und Konfetti in purer Tanzlust erzittern…


Do 28.02.
Groovy Funk Night
Diese Nacht verspricht ganz simpel eins: Einfach eine gute Party!


Vorschau

Fr 01.03.
The Last Deal (60ster Geburtstag Peter Kautzleben)


Sa 02.03.
C.S.B.